MAX 4 Bewehrungsplatten

Wenn in Ihrem Renovierungsprojekt die hölzernen Bodenbalken unzureichend stark und steif für die Verwendung eines Schwalbenschwatzplattenbodens sind oder wenn kein Platz für die benötigte Aufbauhöhe eines LEWIS-Bodens besteht, bieten MAX 4-Bewehrungsplatten die Lösung.

MAX 4 -Bewehrungsplatten für ultradünne Estrichböden

MAX 4 Bewehrungsplatten sind speziell profilierte Stahlplatten, die zur Bewehrung von ultradünnen Leichtgewicht-Estrichböden auf (vorhandenem) Holz- oder andersartigen Untergrund verwendet werden. Die MAX 4-Bewehrungsplatten sind lieferbar in einer 10 mm und einer 20 mm hohen Ausführung. Durch die spezielle Profilierung der Platten ist es möglich, eine Fußbodenheizung in die Platten zu integrieren.

Anwendungsmöglichkeiten für MAX 4 -Platten

  • Fliesen und Naturstein auf Holz
  • Fußbodenheizung auf Holz
  • Wasserfeste Böden (Badezimmer)
  • Upgrading von Holzböden
  • Upgrading von Betonböden
  • Terrazzo-Böden

MAX 4 -Böden

Ein MAX 4-Plattenboden ist einfach zu montieren. Die Platten werden mit Hilfe eines Schweißrandes miteinander verbunden. Durch das Flachschlagen einiger kleiner Biegeränder auf den Platten entsteht eine bleibende Verbindung untereinander.

Nach Montage der Bewehrungsplatten wird ein Zement- oder ein gipsgebundener Estrichmörtel aufgebracht. Durch die offene Struktur der MAX 4-Platte fungiert der Estrich ebenfalls als Füllboden.

Das Gewicht eines MAX 4-Bodens beträgt ca. 32 kg/m2 (Typ FS10) oder 50 kg/m2 (Typ FS 20). Die Gewichtsbelastung auf der vorhandenen Trägerkonstruktion ist demnach minimal. Dennoch ist ein fertiger MAX 4-Boden derart stark und steif, dass Ihre Bodenkonstruktion mit jedem gewünschten harten oder weichen Bodenbelag (Teppichboden, Vinyl, Keramikfliesen) ausgestattet werden kann.

Bodendicken MAX 4-Bodensystem:
Bewehrungsplatte FS10 + Estrich 15 mm
Bewehrungsplatte FS20 + Estrich 25 mm

Kennzeichnende Eigenschaften

  • Sehr geringes Eigengewicht
  • Äußerst geringe Bodendicke
  • Sich selbst nivellierender bewehrter Estrich
  • Stabiler Unterboden
  • Der Komfort eines Betonbodens
  • Unbrennbar / feuerfest
  • Hohe zulässige Belastung
  • Schallisolierend: extra Trittschalldämmung möglich mit FONOFIVE
  • Geeignet sowohl für gips- als auch zementgebundenen Estrichmörtel
  • Integrierte wassergespeiste Fußbodenheizung
  • Geeignet für elektrischen Fußbodenheizung
  • Kurze Aufwärmzeit für Fußbodenheizung und optimale Wärmeverteilung